Verein für Deutsche Schäferhunde
OG Rhüden

Der Schutzdienst

Häufig wird von Hundefreunden angenommen, dass der Hund durch die Schutzdienstarbeit "scharf" gemacht wird. Dieses ist jedoch überhaupt nicht der Fall. Ganz im Gegenteil, die Schutzdienstarbeit verschafft dem aktiven und energiegeladenen Hund ein sportliches und zugleich kontrolliertes "Ventile" seine Energie abzubauen. Natürlich sind nicht alle Hunde für diese Hundsportart geeignet. Der Hund muss gesund, belastbar und leistungsfähig sein. Vom Charakter her sollte er selbstsicher, einen gesundes Triebverhalten besitzen (nicht zu verwechseln mit Aggressivität) und Spaß an der Arbeit haben. Gerade in der Schutzdienstarbeit lernt der Hund, seinen Trieb zu kontrollieren, in dem er nur bei gewünschten Verhalten sein Ziel, den Beißarm bekommt.